Vielfalt ist Leben zu BNE im Kindergarten

Vom 02.-03.06.14 fand im Zentrum für Umwelt und Kultur (ZUK) in Benediktbeuern unter dem Titel „Vielfalt ist Leben! Bildung für nachhaltige Entwicklung im Kindergarten erleben und gestalten lernen“ das erste Modul einer zweireihigen Veranstaltung in Kooperation mit der ANU Bayern statt. Die TeilnehmerInnen beschäftigten sich mit der Bedeutung der biologischen Vielfalt. Mithilfe des ökologischen Fußabdrucks berechneten sie den Ressourcenverbrauch von Kindern aus verschiedenen Kulturen dieser Erde. Der zweite Tag widmete sich dem Thema Ernährung und die TeilnehmerInnen gestalteten ein vielfältiges Buffet. Anhand der beiden Tiere Honigbiene und Regenwurm wurde deutlich, welche Rolle diese beiden Tiere für die Ernährung spielen. „Alles hängt irgendwie zusammen“, meinte eine Teilnehmerin und sprach damit das aus, was Bildung für nachhaltige Entwicklung schon im Kindergarten bewirken kann.
Das zweite Modul vom 18.-19.09.14 verknüpft BNE und Kulturelle Bildung. Neue Methoden aus der Kulturellen Bildung zeigen, wie in der pädagogischen Arbeit die Potenziale der kulturellen Vielfalt in Kitas ausgeschöpft werden können. Die TeilnehmerInnen erproben am zweiten Tag, wie Kitas ihren Anspruch auf Respekt und Toleranz umsetzen können, um Kindern ein gleichberechtigtes und inklusives Lernen zu ermöglichen.

Programm und Anmeldung: Martin Malkmus,  akademie(at)zuk-bb.de, Tel. 08857/88716,  www.zuk-bb.de/zuk/veranstaltungen/gesamtuebersicht/

Flyer zum Downloaden:

Flyer-Vielfalt-ist-Leben.pdf

635 K