Weltaktionsprogramm (WAP) Bildung für nachhaltige Entwicklung

Neue Bewerbung für die BNE-Auszeichnung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und der Deutschen UNESCO-Kommission

Sie vertreten einen Lernort, ein Netzwerk oder eine Kommune, die Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) ins Zentrum ihrer Arbeit stellen? Dann bewerben Sie sich! Bewerbungen sind bis zum 31. Mai 2017 möglich. Gerne möchten wir Sie zudem auf das Beratungsangebot zur Bewerbung hinweisen, das Sie bei einer frühzeitigen Bewerbung in Anspruch nehmen können.
Details zu Bewerbungsvoraussetzungen, Verfahren und die Kontaktdaten zum Beratungsangebot finden Sie auf der Webseite  www.bne-portal.de/auszeichnungen. Dort können Sie sich über ein Online-Tool direkt bewerben. Porträts von elf ausgewählten ausgezeichneten Kommunen, Lernorten und Netzwerken aus dem Jahr 2016 können Sie  hier einsehen.
Die BNE-Akteursdatenbank unter  www.bne-portal.de/akteure bietet außerdem einen Überblick über BNE in Deutschland. Sie können sich zu BNE-Aktivitäten und Veranstaltungen in Ihren Themen- und Bildungsbereichen informieren und Ihre Organisation oder Ihr Projekt selbst online registrieren.

Infos und Kontakt:
Heidi Consentius, Freie Universität Berlin, Institut Futur
Tel 030 83855890,  consentius(at)institutfutur.de
Beratungstermine können auch per E-Mail vereinbart werden.
Julia Viehöfer, Deutsche UNESCO-Kommission, Geschäftsstelle Bildung für Nachhaltige Entwicklung
Tel 0228 688444-10,  viehoefer(at)unesco.de

Orientierungsrahmen für den Lernbereich Globale Entwicklung im Rahmen einer BNE kostenfrei zu beziehen

Für die Zusammenarbeit von Bildung für nachhaltige Entwicklung und Schulen ist es oft sehr nützlich, wenn man seine Angebote gut auf den Lehrplan beziehen kann. Das Buch geht auf pädagogisch-didaktische Herausforderungen ein, zeigt kompetenzorientierte Unterrichtsbeispiele einer guten BNE auf. Auch für Antragstellungen für Schulklassenprojekte ist das Buch hilfreich. Das Buch wendet sich schwerpunktmäßig an Lehrkräfte. Es wurde im Auftrag der Kultusministerkonferenz von Engagement Global erstellt. Die 2. aktualisierte und erweiterte Auflage 2016 ist beim Cornelsen Verlag kostenfrei zu bestellen unter:  https://www.cornelsen.de/lehrkraefte/reihe/r-7807/ra/titel

Online-Video-Kurs „Nachhaltigkeit in der Ernährung“ ist auf YouTube frei zugänglich

Der Online-Video-Kurs, den Karl von Koerber im Rahmen der Arbeitsgruppe Nachhaltige Ernährung herausgegeben hat, ist auf einem neu eingerichteten YouTube-Kanal verfügbar:  https://www.youtube.com/channel/UClaxfPuvIGVmJ2FNM6u_pZw. Es ist auch möglich, auf YouTube.com „Nachhaltigkeit in der Ernährung“ als Suchbegriff einzugeben. Detaillierte Informationen sind auf der Homepage: nachhaltigeernaehrung.de/ONLINE-VIDEO-KURS-Nachhaltigke.97.0.html. Hier gibt es auch alle Foliensätze mit der Literatur-Dokumentation zum Download und außerdem eine ausführliche Projektbeschreibung:  http://www.nachhaltigeernaehrung.de/fileadmin/Online-Video-Kurs/Projektbeschreibung/Projektbeschreibung_Online-Video-Kurs_V20_2017-03-30.pdf.

Der Online-Video-Kurs besteht aus 18 Lerneinheiten à etwa 30-45 Minuten Laufzeit (einige ca. 60 Minuten), von denen jeweils zwei eine Doppeleinheit bilden:
1. Nachhaltigkeit und globale Herausforderungen
2. Klimawandel und Welthunger
3. Bevorzugung pflanzlicher Lebensmittel
4. Ökologisch/nachhaltig erzeugte Lebensmittel
5. Regionale und saisonale Erzeugnisse
6. Bevorzugung gering verarbeiteter Lebensmittel
7. Fair gehandelte Lebensmittel
8. Ressourcenschonendes Haushalten
9. Genuss ohne Reue - praktische Umsetzung.

Kontakt:

Karl von Koerber, Dr. oec. troph., Arbeitsgruppe Nachhaltige Ernährung, Beratungsbüro für ErnährungsÖkologie
Mutter-Teresa-Str. 20, 81829 München-Riem
Tel. 089 65102131,  koerber(at)nachhaltigeernaehrung.de
 www.nachhaltigeernaehrung.de