Veranstaltungen lesen

28. April 2009 im Ökologischen Bildungszentrum (ÖBZ) in München

Ein guter Spannungsbogen durch Workshops und Schulklassenprojekte ist für die Umweltbildungsarbeit mit Kindern und Jugendlichen unabdingbar.

Erlebnispädagogische Spiele und Übungen sind dafür das geeignete Grundgerüst und bieten sich auch bei der Vermittlung von Inhalten der Bildung für nachhaltige Entwicklung an. Die TeilnehmerInnen entwickeln gemeinsam ein exemplarisches Szenario für einen Workshop, der mit erlebnispädagogischen Übungen und Spielen gefüllt wird:

motivierende Einstiege, Methoden zur Einführung von Inhalten, Übungen zu Kooperation und Teamentwicklung, Spiele zum Austoben, Übungen für den Wiedereinstieg nach Pausen, ein guter Abschluss und Reflexionsmethoden.

Die Spiele und Übungen werden gemeinsam durchgeführt und der Einsatz für unterschiedliche Zielgruppen reflektiert. Die TeilnehmerInnen erlangen Sicherheit im Anleiten von Spielen, lernen mit Konflikten in Gruppen umzugehen und erweitern ihr Spielerepertoire.

Die Seminarunterlagen beinhalten Spiele und Übungen sowie Informationen zum Einsatz der Spiele.

Referent:    
Martin Reber, Schulsozialarbeiter/Erlebnispädagoge, Weiden

Leitung:    
Christine Gross

Ort:        

Ökologisches Bildungszentrum (ÖBZ), Englschalkinger Str. 166, 81927 München

Kosten:    
80,- € (inkl. Mittagsimbiss und Seminarunterlagen)
für DozentInnen des ÖBZ kostet das Seminar 60,- €

Das Seminar findet statt in Kooperation mit der ANU Bayern e.V. (Arbeitsgemeinschaft Natur- und Umweltbildung Bayern) und wird gefördert vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit.