News lesen

Erfahrene Experten verlassen das Feld

Es kam für die Teilnehmer*innen des Runden Tischs Umweltbildung Oberbayern überraschend: Dr. Christoph Goppel, Leiter des Referats Umweltbildung und Bildung zur Nachhaltigkeit des Bayerischen Umweltministeriums, kündigte seinen Abschied für Juli 2018 an und auch Herr Hans Karl, seit langen Jahren zuständig für die Förderungen der Umweltbildung in der Regierung von Oberbayern, verkündete, dass er im September aufhören werde.

Beide verabschiedeten sich von den Teilnehmer*innen und dankten für die gute Zusammenarbeit. Katharina Horvath, Umweltstation Königsdorf, und Marion Loewenfeld, ANU Bayern e.V., überreichten beiden ein kleines Abschiedsgeschenk. Marion Loewenfeld würdigte die Arbeit und die Verdienste der beiden: Dr. Goppel habe für stabile Finanzierungen bei den Förderungen gesorgt. Unter seiner Regie war jedes Jahr mehr im Säckl zum Ausgeben. Auch sei er ein guter Botschafter seines Amtes und habe die Begeisterung für die Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung stets nach außen getragen und seinerseits viele andere begeistert. Sie dankte ihm für sein großes Engagement im Namen der ANU Bayern e.V.  
Die ANU-Vorsitzende dankte auch Herrn Karl im Namen der Mitglieder für seine gute Beratung und Unterstützung bei der Antragstellung und -abwicklung in Oberbayern. Er verfüge über viel Kompetenz und langjährige Erfahrung und habe jeweils versucht, das Beste für die Geförderten herauszuholen. Sie wünschte den beiden für ihren neuen Lebensabschnitt alles Gute.