Archiv 2014

UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" Jahresthemen

Das Nationalkomitee der UN-Dekade "Bildung für nachhaltgie Entwicklung" (BNE) hat für den Dekadenzeitraum Jahresthemen festgelegt. Das Ziel der Jahresthemen ist es, die Aktivitäten der Dekade-Akteure besser zu fokussieren, neue Partner zu aktivieren und die Anliegen der Bildung für nachhaltige Entwicklung besser zu kommunizieren.

Für jedes aktuelle und vergangene UN-Dekade Jahresthema ist im BNE-Portal eine eigene Rubrik eingerichtet. Das Informationsangebot reicht von Veranstaltungshinweisen, aktuellen Projekten, Lehr- und Lernmaterialien bis zu Literaturempfehlungen, siehe  www.bne-portal.de (UN-Dekade "BNE" in Deutschland).
Folgende Jahresthemen wurden festgelegt:
2007: Kulturelle Vielfalt
2008: Wasser
2009: Energie
2010: Geld
2011: Stadt
2012: Ernährung
2013: Mobilität
2014: Brücken in die Zukunft

Resolution zum Schwerpunkt Biodiversität als interdisziplinäres und interkulturelles Thema im Rahmen der UN-Dekade

Auf der Tagung "Nachhaltigkeit lernen/ Globales Lernen" vom 12.-14.05.2004 wurde von allen Teilnehmern eine Resolution zum Schwerpunkt Biodiversität als interdisziplinäres und interkulturelles Thema im Rahmen der UN-Dekade unterzeichnet. Die Veranstalter haben diese Resolution in die internationale Kultusministerkonferenz eingebracht. Die Veranstalter waren: InWEnt (Internationale Weiterbildung und Entwicklung GmbH), die Deutschen UNESCO-Kommission, die Deutschen Gesellschaft für technische Zusammenarbeit (gtz), das Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung München (ISB) und die ANU Bayern.

Resolution der Fachtagung "Nachhaltigkeit lernen / Globales Lernen"

Resolution.pdf

101 K

Deutscher Bundestag beantwortet Anfrage zu BNE

Die Bundesregierung will auch nach dem Abschluss der UN-Dekade BNE die Arbeit der UNESCO im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung weiter unterstüt-zen. Das geht aus den Antworten der Großen Koalition auf eine kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Bundestag hervor. Als zentral für die Umsetzung der Folgeaktivitäten werden die während der UN-Dekade entstandenen Instrumente und Netzwerke gesehen, die sich in den vergangenen zehn Jahren bewährt haben.
Infos:  www.bne-portal.de/aktuelles/meldungen

Teilnahme an Dekade-Abschlusskonferenz

Die deutsche Abschlusskonferenz trägt den Titel "UN-Dekade mit Wirkung – 10 Jahre 'Bildung für nachhaltige Entwicklung' in Deutschland" und wirft einen Blick zurück auf die Dekade, ihre Erfolge und Perspektiven der weiteren Entwicklung. Dazu wird es Vorträge, Podiumsdiskussionen und Workshops sowie eine Ausstellung geben. Die Konferenz bietet auch Gelegenheit, wichtige Handlungsfelder für die Folgeaktivitäten zur UN-Dekade vorzustellen.
Da die Zahl der Teilnehmenden auf 450 Personen begrenzt ist, besteht auf  www.bnekonferenz2014.de bis 11.06.14 die Möglichkeit sich um die Teilnahme zu bewerben. Dort gibt es auch die Möglichkeit, ein Side Event während der Konferenz auszurichten oder eine BNE-Veranstaltung als Offiziellen Beitrag zur Abschlusskonferenz anerkennen zu lassen.
Infos:  www.bnekonferenz2014.de

Beteiligung an den BNE-Aktionstagen 2014
Die Abschlusskonferenz zur UN-Dekade ist auch der Startschuss für die Aktionstage "Bildung für nachhaltige Entwicklung" vom 29.09.-12.11.14. Mit vielen verschiedenen Veranstaltungen zeigen engagierte Menschen, was jeder Einzelne für eine lebenswerte Zukunft tun kann. Jeder kann mitmachen – ob Vereine, Schulen, Unternehmen oder Einzelpersonen.
Anmeldung und Veranstaltungskalender:  www.bne-portal.de/aktionen/aktionstage/

UN-Dekade Biologische Vielfalt (2011-2020)

Der ANU Bundesverband regt Akteure, die zur biologischen Vielfalt arbeiten, an, sich als Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt auszeichnen zu lassen. Die Beantragung ist ziemlich unkompliziert und eine Auszeichnung bringt durchaus gute lokale bis regionale Medienresonanz. Das Anliegen der UN-Dekade Biologische Vielfalt (2011-2020) in Deutschland ist es, mehr Menschen für die Natur zu begeistern und für den Erhalt der biologischen Vielfalt zu motivieren.
Jeder, der sich für die biologische Vielfalt einsetzt, kann sich bewerben. Die Bewerbung erfolgt online und kontinuierlich bis zum Ende des Jahres 2020. Bewerben können sich zum einen Projekte und Beiträge, die von privaten, einzelnen Akteuren oder kleinen lokalen Gruppen mit einem geringen Finanzeinsatz ehrenamtlich durchgeführt werden. Aber auch institutionell getragene Projekte und Beiträge mit einem dafür bereitgestellten, nennenswerten Budget von regional oder bundesweit arbeitenden Vereinen, Stiftungen, Unternehmen, Firmen und staatlichen Organisationen sind eingeladen, sich zu bewerben.
Weitere Infos:  http://www.un-dekade-biologische-vielfalt.de

„Brücken in die Zukunft“: Perspektive BNE 2015+ nach der UN Dekade BNE
Ziel der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung 2005-2014“ war es, allen Menschen Bildungschancen zu eröffnen, die es ihnen ermöglichen, sich für eine lebenswerte Zukunft und positive gesellschaftliche Veränderungen zu engagieren (s. UNESCO 2005). Alle Mitgliedstaaten der UNESCO waren aufgefordert, sich auf nationaler Ebene mit allen Kräften für dieses Ziel einzusetzen. Wie geht es nach Ende der UN-Dekade weiter? Bildung für nachhaltige Entwicklung soll weiter im Fokus der UNESCO stehen, wobei sie bei ihrer Generalkonferenz im Nov. in Paris die Ziele verschiedener Programme zu einem Weltaktionsprogramm als Nachfolge der UN-Dekade BNE zusammengefasst hat. Nachhaltige Entwicklung wird als notwendiger Transformationsprozess gesehen und Menschenrechte und Klimawandel sollen stärker berücksichtigt werden. Das Weltaktionsprogramm soll alle Bildungsbereiche umfassen, es ist auf 5 Jahre ausgelegt und jedes Land kann eigene Schwerpunkte setzen. Auf der 69. UN-Generalkonferenz 2014 soll die Entscheidung fallen, ob das vorgeschlagene Weltaktionsprogramm ab 2015 umgesetzt wird. Veröffentlicht wird das Weltaktionsprogramm dann auf der Abschlusskonferenz der UN-Dekade BNE vom 10.-12.11.14 in Aichi-Nagoya in Japan.
Als Erfolge der Umsetzung der UN-Dekade BNE in Deutschland werden neben dem Aufbau arbeitsfähiger Strukturen v.a. die Beteiligung zivilgesellschaftlicher Einrichtungen gesehen, die u.a. durch die Auszeichnung von Projekten, Institutionen, Kommunen und Maßnahmen von Akteuren sichtbar wurde. Das Nationalkomitee hat unter Einbeziehung von BNE-Akteuren aus Politik, Bildungspraxis, Wissenschaft, Medien, Wirtschaft und NGO`s ein  Positionspapier BNE 2015+ erarbeitet, in dem weitere Maßnahmen zur Umsetzung von BNE in Deutschland beschrieben sind, u.a.: die Relevanz von Bildung für die Gestaltung nachhaltiger Entwicklung soll besser herausgestellt werden, es geht um den Aufbau kontinuierlicher BNE Angebote, lokale Bildungsprozesse stehen im Fokus und es sollen lokale Bildungslandschaften aufgebaut werden. Das deutsche Jahresthema 2014 lautet „Brücken in die Zukunft“, das am Runden Tisch Ende Nov. in Bonn vorbereitet wurde, siehe Dokumentation unter  www.bne-portal.de/un-dekade/.
Am 29./30.09.14 wird in Bonn die nationale Abschlusskonferenz für Deutschland stattfinden mit dem Schwerpunkt: Blick nach vorn, wie können BNE-Strukturen verankert werden? Und wie kann das Weltaktionsprogramm in Deutschland umgesetzt werden? Nachhaltige Entwicklung braucht weiterhin einen langen Atem und die Unterstützung aller Akteure für Bildung für nachhaltige Entwicklung!