ANU-Fachgruppe BNE im Elementarbereich

Die ANU Fachgruppe BNE im Elementarbereich besteht aus ErzieherInnen, UmweltpädagogInnen sowie Personen aus Umweltbildungseinrichtungen sowie der Aus- und Weiterbildung von ErzieherInnen, denen Bildung für nachhaltige Entwicklung im Elementarbereich wichtig ist. Die Gruppe trifft sich zweimal pro Jahr.

Es sind alle Interessierten (auch nicht ANU-Mitglieder) herzlich zur aktiven Teilnahme an der Fachgruppe eingeladen!

Flyer der ANU-Fachgruppe zum Download

Das Team der ANU-Fachgruppe BNE im Elementarbereich

Christiane Weller hat am 15.01.2018 bei Ökoprojekt MobilSpiel e.V. die Leitung des Projekts „BAMBINI - Bewegt in die Zukunft“ für nachhaltige Mobilitätsbildung in Münchner Kindergärten übernommen. Weitere Arbeitsschwerpunkte sind die Konzeption und Durchführung von Fort- und Weiterbildungen zum Thema Bildung für nachhaltige Entwicklung, Netzwerkarbeit sowie Partizipation von Kindern im Elementarbereich.

Birgit Feldmann leitet beim LBV in der Landesgeschäftsstelle in Hilpoltstein das Referat Umweltbildung/Bildung für nachhaltige Entwicklung tätig. Einer der Schwerpunkte des Referats liegt im frühkindlichen Bereich. So ist der LBV seit 1996 Träger eines nachhaltig und inklusiv arbeitenden Kindergartens und Projektleitung der „ÖkoKids-KindertageseinRICHTUNG NACHHALTIGKEIT“. Zudem werden Bildungsmaterialien erstellt und Fortbildungen für pädagogische Fachkräfte in Kitas angeboten.



Nächste Sitzung der Fachgruppe

im Namen der Arbeitsgemeinschaft Natur- und Umweltbildung, Landesverband Bayern, laden wir herzlich zum nächsten Treffen der Fachgruppe „Bildung für nachhaltige Entwicklung im Elementarbereich“ ein:

Dieser findet statt am 24.09.2020, von 14 bis 17 Uhr bei Ökoprojekt MobilSpiel e.V. in der Welserstraße 23, 81373 München.

Kontakt:

Christiane Weller
Schwerpunkt Elementarbereich bei Ökoprojekt MobliSpiel e.V., München
Tel. 089/7696025
 christiane.weller(at)mobilspiel.de 

Protokoll vom Treffen am 13.02.2020

Protokoll_20_2_13_ANU_FG_BNE_Elementar.pdf

13.6 M

Protokoll vom Treffen am 16.09.2019

2019-9-16_Programm.pdf

129 K

PPT-Feldmann_Quelle_FF_FruehkBildung_Tagung_2019.pdf

384 K

PPT-Goesmann.pdf

1.2 M

Protokoll vom Treffen am 06.02.2019:

Protokoll_2019-02-06.pdf

163 K

Protokoll vom Treffen am 06.02.2018:

Protokoll_2018_02.pdf

107 K

Rahmenziele der Fachgruppe

Aktivitäten rund um BNE im Elementarbereich

„Gemeinsam in die Zukunft – Bildung für nachhaltige Entwicklung in der Kita (er-)leben“

Noch immer wirken die zahlreichen guten Ideen und Impulse des Fachtags „Gemeinsam in die Zukunft – Bildung für nachhaltige Entwicklung in der Kita (er-)leben“ nach, der vor gut einem Jahr stattgefunden hat. Das wird auch durch die konstante und kontinuierliche Beteiligung der motivierten und engagierten Teilnehmer*innen an den regelmäßigen Treffen der ANU Fachgruppe „Bildung für nachhaltige Entwicklung im Elementarbereich“ deutlich. So auch bei unserem letzten Treffen am 13. Februar 2020 im Institut für Frühpädagogik in München, bei dem wieder Erzieher*innen, Umweltpädagog*innen, sowie Personen aus Umweltbildungseinrichtungen und der Aus- und Weiterbildung von Erzieher*innen ihre Erfahrungen und Kompetenzen bezüglich Bildung für nachhaltige Entwicklung aktiv mit einbrachten. Beim vorhergehenden Treffen im September 2019 hatten wir uns intensiv mit der nötigen strukturellen Verankerung von BNE im Elementarbereich auseinander gesetzt. Folglich haben wir dieses Ziel auch bei unserem jetzigen Treffen wieder aufgegriffen und die Entwicklungen bis dahin genau unter die Lupe genommen.

Unterdessen hat das auf Bundesebene eingerichtete Fachforum Frühkindliche Bildung einen Referenzrahmen erarbeitet, der wiederum Qualitätsanforderungen und Praxisindikatoren für Träger und Trägerverbände darbietet und sich für die Weiterentwicklung der Bildungspläne besonders eignet. Diese Gelegenheit nutzte die Fachgruppe, um sich mit dem „Referenzrahmen für frühkindliche Bildung“ unter Berücksichtigung der Praxisindikatoren, Verbreitung und Anwendung in den bayerischen Kitas und in den Fachakademien für Sozialpädagogik und sonstigen Lehreinrichtungen für pädagogisches Fachpersonal auseinanderzusetzten.

Da aktuell eine Fortschreibung des Bayerischen Bildungs- und Erziehungsplan geplant ist, verfolgt die ANU Fachgruppe das Ziel, dass die relevanten erarbeiteten Ergebnisse der Fachgruppentreffen dabei Berücksichtigung finden.

Direkten Einfluss auf den Bayerischen Bildungs- und Erziehungsplan hat wiederum die Verordnung zur Ausführung des Bayerischen Kinderbildungs- und –betreuungsgesetzes (Kinderbildungsverordnung BayKiBiG) vom 5. Dezember 2005. Aus diesem Grund hat sich die Fachgruppe gemeinsam überlegt, wie hier eine Verankerung von BNE erreicht werden kann.

Zusatzqualifikation "Kinder gestalten die Zukunft"

Diese Zusatzqualifikation unterstützt Sie dabei, in Ihrer Kindertageseinrichtung partizipativ und werteorientiert eine nachhaltige Entwicklung anzuregen und zu gestalten. Sie erhalten einen umfassenden Praxisordner für Ihre eigene Arbeit. Es gibt ein ausführliches Konzept der Zusatzqualifikation, das Sie vorab anfordern können. Anmeldung ist noch möglich.
Infos unter: Eva Karbaumer. Landeshauptstadt München, Pädagogisches Institut:  eva.karbaumer(at)muenchen.de; Tel. 233-22368

ZQ_Kinder_gestalten_die_Zukunft_Start_2020_neu.pdf

41 K

Ergebnisse der Fachgruppe

Berichte/Protokolle über die Treffen der Fachgruppe

Login interner Bereich


Leitungsteam

Christiane Weller, Ökoprojekt MobilSpiel e.V.

Birgit Feldmann, LBV, Referat Umweltbildung/Bildung für nachhaltige Entwicklung