Jahr 2009

Bericht über das Treffen der Fachgruppe am 14.12.09 im ÖBZ, München

Am 14.12.09 traf sich die Fachgruppe Schule und Nachhaltigkeit zum 19. Mal. Dies und die Auszeichnung als UN-Dekadeprojekt 2010/11 waren Anlass zu einer kleinen Feier im Anschluss des offiziellen Teils.
Hier standen Ergebnisse und Perspektiven des Projekts „Gesunde Schulverpflegung in Bayern“, bei dem die FG Kooperationspartner der Ökologischen Akademie e. V. ist, im Vordergrund. Angelika Reiter-Nüssle, Leiterin der Kopfstelle Gesunde Schulverpflegung im StMELF, erläuterte die Struktur des vom Bundeslandwirtschaftsministerium geförderten Länder übergreifenden Projekts. Im Startjahr 2009 nahmen 27 bayerische Schulen aller Schularten, von 22 Coaches begleitet, teil.
Die Kooperation mit Umweltbildungseinrichtungen läuft einerseits über die Runden Tische Umweltbildung und andererseits über die RegioTreffs, die bei den Landwirtschaftsämtern in den jeweiligen Regierungsbezirken angesiedelten regionalen Vernetzungsstellen.
Thomas Ködelpeter schlug in der Diskussion vor, dass in der Erweiterungsphase des Projekts Beratungstandems gebildet werden sollten, die aus einer ernährungswissenschaftlich ausgebildeten Fachkraft und einer BNE-Fachkraft zusammengesetzt sind.

Die am 16.04.10 in Nürnberg angebotene Fortbildung „Mit Projekten und Prozessbegleitung zur gesunden Schulverpflegung“ bietet UmweltpädagogInnen eine gute Gelegenheit, Schulcoaches und engagierte LehrerInnen des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverband (BLLV) kennenzulernen und Kooperationsmöglichkeiten auszuloten (siehe Flyer unter Veranstaltungen).
Bei dem Arbeitstreffen der FachberaterInnen Umweltbildung im Regierungsbezirk Oberbayern am 22/23.02.10 in der Jugendherberge Prien am Chiemsee präsentieren Thomas Ködelpeter, Andrea Gummert, Dr. Jutta Zarbock-Brehm und Katharina Fichtner die ANU Bayern und praktische Beispiele für BNE-Kooperationen.

2010 setzt sich die FG folgende Schwerpunkte: Kooperationsmöglichkeiten von Umweltbildungseinrichtungen mit Gymnasien, Weiterentwicklung des Projekts „Gesunde Schulverpflegung“, Kampagne „WertvollerLeben“, insbesondere die Wanderausstellung,  und eine Tagung zum Thema „Ökologischer Fußabdruck und Vorsorgendes Wirtschaften“.

Bericht über das Treffen der Fachgruppe am 27.04.09 von 15:00 bis 17:30 Uhr im ÖBZ, München

LehrerInnen zeigten großes Interesse an der ANU Fachgruppe Schule und Nachhaltigkeit.
An der Sitzung der FG Schule und Nachhaltigkeit nahmen vier LehrerInnen und eine Lehrkraft des ISB (Staatsinstitut zur Ausbildung von FachlehrerInnen) teil. Mit Wibke Marhöfer interessierte sich eine der beiden neu gewählten SprecherInnen der LAG Fachberater Umweltbildung für die Arbeit der Fachgruppe.

Im Mittelpunkt stand die Auswertung der Tagung „Gesunde Schulverpflegung in Bayern“ und die Vorbereitung der Runden Tische Umweltbildung zu diesem Thema.  Zentrale Tagungsergebnisse hat Thomas Ködelpeter in einer Zusammenfassung festgehalten.

Vertreter der Fachgruppe sind vom Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten zur Kick-Off-Veranstaltung der neu eingerichteten Vernetzungsstellen Schulverpflegung eingeladen. 

Die Erfahrungen und Interessen der Fachgruppe in der Zusammenarbeit von Umweltbildungseinrichtungen mit Schulen stehen auch auf dem Themenkatalog des ANU-Sprecherrats, der in einem Brief Kultusminister Dr. Spaenle um ein Gespräch gebeten hat.

Bericht über das Treffen der Fachgruppe am 27.01.09 von 15.00 - 17.30 Uhr im ÖBZ, München

Schwerpunktthema Energie: Vorstellung verschiedener Energiemodule und – projekte der Energieschule Fürstenfeldbruck, des ÖBZ und der Ökologischen Akademie, Linden.

Ein weiterer Diskussionspunkt: die Vorbereitung eines Gesprächs zwischen Fachgruppe / ANU und Mitgliedern des neu zusammengesetzten Bayerischen Landtags.

Berichtet wurde ferner von der letzten Plankstettener Tagung „Ökologie trifft Ökonomie“ sowie vom aktuellen Stand der Tagung „Gesunde Schulverpflegung in Bayern“.