Weltaktionsprogramm (WAP) Bildung für nachhaltige Entwicklung

StMUV beteiligt sich an Aktionstagen der Nachhaltigkeit 30.5. bis zum 5.6.2018

Seit 2015 finden die Aktionstage Nachhaltigkeit des Rats für Nachhaltige Entwicklung im Rahmen der Europäischen Nachhaltigkeitswoche statt. Ziel der Aktionstage - heuer vom 30.05.-5.6.2018 - ist es, vorbildliches Engagement in ganz Deutschland sichtbar zu machen, öffentliche Aufmerksamkeit für das Thema Nachhaltigkeit zu erregen und mehr Menschen zu einem nachhaltigen Handeln zu bewegen. Jeder kann etwas zum Besseren verändern. Das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz beteiligt sich in diesem Jahr mit Plakaten, Flyern und einem Quiz an der Woche der Nachhaltigkeit. Damit soll auch die Bayerische Nachhaltigkeitsstrategie kommuniziert werden.

Es wäre gut, wenn sich möglichst viele Akteure der Bildung für nachhaltige Entwicklung an den Aktionstagen beteiligen könnten und ihre Angebote, Aktionen, Programm, die sie in diesem Zeitraum durchführen, auf der Projektwebsite eintragen und damit zeigen, dass sie Teil der Nachhaltigkeitsbewegung sind.
Infos:  https://www.tatenfuermorgen.de/deutsche-aktionstage-nachhaltigkeit/

Dritte Auszeichnungsrunde des UNESCO-Weltaktionsprogramms BNE läuft

Klimahaus Bremerhaven 8° Ost © DUK/Till Budde

Von Vanessa Mantini, ANU Bayern e.V.
Gemeinsam mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung vergibt die Deutsche UNESCO-Kommission seit 2016 Auszeichnungen an Lernorte, Netzwerke und Kommunen, die Bildung für nachhaltige Entwicklung in hoher Qualität implementieren und langfristig verankern.
Dabei wurden in den letzten zwei Jahren bereits 128 herausragende Initiativen zur Bildung für nachhaltige Entwicklung ausgezeichnet. Nun gibt es erneut die Möglichkeit, sich für eine Auszeichnung zu bewerben – als Lernort, Netzwerk oder Kommune. Die Frist endet am 15. Mai 2018.
Auf dem BNE-Portal finden sich alle Informationen zur Bewerbung.  www.bne-portal.de/de/bundesweit/auszeichnungen. Zudem ist es möglich, sich direkt beraten zu lassen durch:

Heidi Consentius
Freie Universität Berlin, Institut Futur
Telefon: +49 30 83855890
E-Mail:  consentius(at)institutfutur.de
und
Julia Viehöfer
Deutsche UNESCO-Kommission, Geschäftsstelle Bildung für Nachhaltige Entwicklung
Telefon: +49 228 688444-10
E-Mail:  viehoefer(at)unesco.de

Förderung von Jugendlichen für Jugendliche zur Umsetzung des WAP

Von Marion Loewenfeld, ANU Bayern e.V.
Zum Abschluss des Agendakongresses am 27.11.2017 gehörte die Bühne Jugendlichen. Die Beteiligten der BNE-Jugendkonferenz youcoN und des BNE-Jugendforums youpaN stellten vor, welchen Stellenwert Bildung für nachhaltige Entwicklung in ihrem Alltag und für ihren weiteren Werdegang hat und wie sie sich in die Umsetzung des Nationalen Aktionsplans BNE in den nächsten Jahres einbringen werden. Eines ihrer Ziele ist es, andere junge Menschen auf die Bedeutung von BNE aufmerksam zu machen, sowie Raum für eine inhaltliche Beschäftigung und Diskussion zu BNE vor Ort zu eröffnen.
Die Jugendlichen stellen dazu ein Förderprogramm für Jugendliche vor. Jugendliche zwischen 14 und 27 Jahren, die eine Idee für eine nachhaltige Welt haben, erhalten Unterstützung vom Jugendforum youpaN. Zwei Jahre lang werden diese youprO-Projekte gefördert. Das Jugendforum macht die entstandenen Projekte einer breiten Öffentlichkeit bekannt und unterstützt die Ideen mit 500 bis 5.000 Euro. Weitere Informationen, Stimmen und Bilder von der youcoN und zum Jugendbeteiligungsprojekt für BNE gibt es unter:  youpan.de und  Stiftung Bildung.
Infos und Kontakt:
Dilan Aytac
Projektmanagement
Tel. 030 8096 2701
 youboX(at)stiftungbildung.com
und  www.bne-portal.de